Ausstellungen

10. May 2020

Die Spielstraße München 1972

Kunst als Kommentar zu den Olympischen Spielen Eine Ausstellung aus dem Archiv von Anita Ruhnau

Im Rahmen des Ruhr Ding: Klima von Urbane Künste Ruhr zeigt das Skulpturenmuseum eine Ausstellung aus dem Archiv der Spielstraße von Anita Ruhnau mit zahlreichen Skulpturen, Siebdrucken und einer Filminstallation. Werner Ruhnau konzipierte damals ein Projekt im Sinne des Totalen Theaters als Rahmenprogramm für die Olympischen Spiele. Die Variabilität von Bühnenräumen und die Öffnung zur Stadt und ihren Bürgerinnen und Bürgern spielte hierbei eine große Rolle. Er entwickelte die Idee der Spielstraße, die die Zuschauenden aufforderte, aktiv zu partizipieren. Auf der Budenhalbinsel lud Anita Ruhnau außerdem internationale Künstlerinnen und Künstler ein, die vor Ort täglich Kunstwerke produzierten.